Aktuelles
Veranstaltungen
Akademie
Museum

Geisterzug

Zum Hauptinhalt springen

GEISTERZUG

Als wegen des 2. Golfkriegs der Kölner Rosenmontagszug 1991 ausfiel, sollte auf der üblichen Strecke des Rosenmontagszugs eine Anti-Kriegs-Demonstration stattfinden. Letztlich gingen Demonstranten und Karnevalisten gemeinsam durch die Kölner Innenstadt. Das war die Geburtsstunde des heutigen Geisterzuges, seitdem zieht er als Teil des Alternativen Karnevals am Karnevalssamstag durch die Innenstadt.

Am Geisterzug kann jeder spontan und ohne vorherige Anmeldung als Geist oder dunkle Gestalt teilnehmen und durch die Straßen der Kölner Innenstadt ziehen. Der Zug steht jedes Jahr unter einem Motto, das in der Regel von aktuellen politischen Ereignissen inspiriert ist. Der Zugweg wird so gewählt, dass er an Orten vorbeiführt, die mit diesem Thema in Verbindung stehen. Er wechselt demnach jährlich und wird bewusst so gelegt, dass Fahrzeuge nicht teilnehmen können. Auch elektrische Musik ist nicht erwünscht.

Der Geisterzug wird von dem Verein Ähzebär un Ko e.V. organisiert und durch das Festkomitee seit vielen Jahren finanziell unterstützt.

Weitere Infos unter: www.geisterzug.de.