Aktuelles
Veranstaltungen
Akademie
Museum

Wieverfastelovendszoch

Zum Hauptinhalt springen

WIEVERFASTELOVENDSZOCH

An Weiberfastnacht veranstaltet das Reiter-Korps „Jan von Werth“ ein Historienspiel am Severinstor (Chlodwigplatz) mit anschließendem Zug. Erzählt wird die Legende um Jan un Griet. Jan war ein einfacher Knecht, der sich in Griet, eine ebenso einfache Magd, verliebt und sie heiraten möchte. Ihr aber ist Jan nicht gut genug. Jan ist so enttäuscht, dass er den Bauernhof verlässt und in den Krieg zieht.

Als hoch dekorierter General kehrt er 1637 hoch zu Ross nach Köln zurück. Als er durch die Severinstorburg einzieht, trifft er auf Griet, die dort Äpfel und Kastanien verkauft. Sie erkennt ihn nicht, aber er hält ein und sagt zu ihr den berühmten Satz (in hochdeutscher Übersetzung): „Griet, wenn du es doch getan hättest!” Sie antwortet: „Wenn ich es gewusst hätte!”

Die Legende gehört zu Köln wie der Dom, das Kölsch und der Rhein, und so ist es immer wieder ein Erlebnis, die Straßenumzüge mit dem traditionellen Spiel um Jan un Griet zu eröffnen.

 

Start und Aufstellung  
Die Aufstellung erfolgt von 12:00 Uhr bis 13:00 Uhr in der Alteburger Straße, Nähe Chlodwigplatz. Das Spiel um die Legende von Jan un Griet beginnt um ca. 13:45 Uhr. Nach dem Spiel ziehen alle Gruppen parallel zur Severinstraße durch die Kölner Innenstadt (zum Teil auf dem Weg des Rosenmontagszuges) zum Altermarkt hin, wo die Spitze des Zuges etwa gegen 16:00 Uhr eintrifft.

 

Zugweg  
Chlodwigplatz – Severinsstraße – Löwengasse – Weberstraße – Follerstraße – Mathiasstraße – Mühlenbach – Hohe Pforte – Cäcilienstraße – An Sankt Agatha – Schildergasse – Gürzenichstraße – Obenmarspforten – Marsplatz – Seidenmacherinnengässchen – Unter Käster – Alter Markt