Jahreshauptversammlung des Festkomitees: Neue Karnevalsgremien nehmen Arbeit auf

Die Kölner Karnevalisten stellen sich neu auf: Nachdem im Frühjahr bereits der neue Festkomitee-Vorstand mit dem Präsidenten Christoph Kuckelkorn seine Arbeit aufgenommen hat, wurden im Rahmen der Jahreshauptversammlung am Montag nun auch der neu konstituierte Aufsichtsrat und der neu gewählte Mitgliederbeirat vorgestellt. Beide Gremien sollen die Interessen der rund 120 im Festkomitee Kölner Karneval organisierten Gesellschaften noch mehr in den Fokus rücken. „Neben unseren Aufgaben als Interessenvertretung des Kölner Karnevals etwa gegenüber der Politik wollen wir in Zukunft noch intensiver als Dachverband der uns angeschlossenen Gesellschaften agieren”, so Festkomitee-Präsident Christoph Kuckelkorn. „Das heißt konkret, dass wir die vielen ehrenamtlichen Helfer des Karnevals noch besser bei ihren immer komplexer werdenden Themen unterstützen wollen – sei es durch Schulungen oder ganz praktische Beratungen. Bei dieser Aufgabe wissen wir nun die Mitglieder von Aufsichts- und Beirat an unserer Seite.”

Aufsichtsrat und Beirat konstituiert
Der Aufsichtsrat der Gemeinnützigen Gesellschaft des Kölner Karnevals besteht aus acht Mitgliedern: Peter Griesemann (Aufsichtsratsvorsitzender; Präsident und Kommandant der Kölner Funken Artillerie blau weiß von 1870 e. V.), Dr. Heiner Leisten (Stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender; Senior Partner und Managing Director der Boston Consulting Group), Udo Beyers (1. Vorsitzender und Präsident Unger Uns von 1948 e. V.), Thomas Brauckmann (Präsident und Bannerhär der Kölner Narren Zunft von 1880 e. V.), Peter Heesen (Ehrenvorsitzender des Deutschen Beamtenbundes), Markus Ritterbach (Geschäftsführender Gesellschafter der Ritterbach Group und ehemaliger Festkomitee-Präsident), André Schulze Isfort (Präsident der StattGarde Colonia Ahoj e. V.) und Dr. Dieter Steinkamp (Vorstandsvorsitzender der Rhein Energie AG). „Dieser Aufsichtsrat vereinigt wirtschaftliche und karnevalistische Kompetenz in hervorragender Weise”, freute sich der neue Aufsichtsratsvorsitzende Peter Griesemann. „Zu unseren ersten Aufgaben wird es gehören, eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Festkomitee-Vorstand zu organisieren, die internen Informationswege und eine Geschäftsordnung zu definieren, damit wir unseren Aufgaben optimal nachkommen können.”

Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurde auch über die Arbeit des neu geschaffenen karnevalistischen Beirats berichtet. Er fungiert als zusätzliches Bindeglied zwischen dem Festkomitee-Vorstand und den Mitgliedsgesellschaften und hat seine Arbeit bereits im Sommer aufgenommen.

Michael Kramp folgt auf Sigrid Krebs
Neu im geschäftsführenden Vorstand des Festkomitee ist Michael Kramp. Der 49-jährige Inhaber einer PR-Agentur folgt auf Sigrid Krebs, die nach 14 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit als Pressesprecherin des Festkomitees im Sommer ihren Rücktritt erklärt hatte. „Sigi Krebs hat mich bei meiner Arbeit für das Festkomitee vom ersten Tag an begleitet – zunächst als Zugleiter, dann in meinen ersten Monaten als Präsident”, so Christoph Kuckelkorn. „Dabei ist sie zu einem wertvollen Ratgeber geworden und hat sich in unglaublicher Weise um die Außenwirkung des Kölner Karnevals verdient gemacht. Mit Michael Kramp haben wir nun einen Nachfolger gefunden, der die berufliche Erfahrung ebenso mitbringt, wie das karnevalistische Gespür. Auf die Zusammenarbeit mit ihm und der hauptamtlichen Pressesprecherin Tanja Holthaus freue ich mich sehr.”