Holger Kirsch in den Vorstand des Bundes Deutscher Karneval gewählt

Die Delegierten des Bundes Deutscher Karneval haben im Rahmen ihrer 41. Präsidialtagung vom 15. – 17. September in Aachen Holger Kirsch in den Vorstand des BDK gewählt. Der 43-Jährige wird künftig als Beisitzer fungieren und damit den Kölner Karneval im höchsten Gremium des Dachverbandes der deutschen Karnevalisten vertreten. Er folgt damit auf Dieter Wittmann (im Bild links). Durch sein Amt als Kölner Prinz Holger I. wurde der Familienvater 2015 auch über die Kölner Stadtgrenzen hinaus bekannt. „Nun möchte ich dem Karneval durch mein Engagement beim BDK ein bisschen davon zurückgeben, was dieses einzigartige Fest mir gegeben hat”, so Holger Kirsch.

Der BDK ist deutschlandweit organisiert und fungiert als Dachverband für Karneval, Fasching und Fastnacht. „Bei der Vorstandsarbeit blickt man automatisch über den kölschen Tellerrand hinweg”, freut sich Kirsch auf die neue Aufgabe. „Ich werde sehr schnell die verschiedenen Ausprägungen unseres Lieblingsfestes erleben und dabei viele interessante Menschen kennen lernen. Ich bin sicher, dass sich der Kölner Karneval positiv in die BDK-Arbeit einbringen kann – gleichzeitig werden auch wir Kölner von den Erfahrungen in vielen anderen karnevalistisch geprägten Orten profitieren.”

Christoph Kuckelkorn, Präsident des Festkomitees Kölner Karneval ergänzt: „Ich halte es für wichtig, dass der Kölner Karneval als Teil des immateriellen Kulturerbes rheinischer Karneval eng mit dem Bund Deutscher Karneval zusammenarbeitet. Darum habe ich mich schon kurz nach meiner Amtseinführung mit dem BDK-Präsidenten Klaus-Ludwig Fess getroffen, um unsere Bereitschaft zu einer engeren Zusammenarbeit zu bekunden. Der Karneval hat – auch wenn er andernorts Fasching oder Fastnacht heißt – überall die gleichen Themen: etwa die Organisation und Sicherheit der Umzüge, die Unterstützung des Ehrenamts und die Nachwuchsförderung. In diesen Bereichen freue ich mich jetzt schon auf den regen Austausch mit anderen Regionalverbänden des BDK. Ich bin mir sicher, dass wir mit Holger Kirsch einen Vollblutkarnevalisten gefunden haben, der diese Kontakte pflegen und rasch ausbauen wird.” Dabei dürfte dem Inhaber eines Architekturbüros sicher auch seine Erfahrung in anderen ehrenamtlichen Tätigkeiten zugute kommen: Neben seiner Mitgliedschaft bei der Prinzengarde ist Holger Kirsch auch in den Vorständen der Flittarder KG, des FC Viktoria Köln und im von ihm selbst mitgegründeten Verein „Laachende Hätze” tätig.